Die wohl längste Pause der Geschichte...

Dienstag, 9. September 2014

Halli Hallo,

ja da bin ich wieder. Nach sechs Monaten. Fast einem halben Jahr. Gefühlten zwei Jahre.
Gründe gab es viele und doch keine. Im März haben die Abiturprüfungen an meine Tür geklopft und damit konnte ich meine Freizeit wohl an den Nagel hängen... Nach den schriftlichen Prüfungen war das Grauen noch nicht vorüber. Darauf folgte erstmal die mündliche Prüfung, die mir mindestens doppelt so viel abverlangte, da ich diese in meinem absoluten Lieblingsfach Mathe absolvieren musste *ironieaus*.

Als auch endlich diese Tortur vorüber war, ging es auch schon geradewegs in die nächste Stressfalle. Der Abiturientenball musste organisiert werden und meine Freundin und ich haben uns bereit erklärt diesen zu organisieren. Das, meine Freunde, war ein sehr, sehr, sehr großer Fehler. Unsere Stufe war nicht sehr kooperativ und deshalb mussten wir uns mit dem ganzen Organisationskram alleine durchschlagen. Gott sei Dank gab es einige wenige Mitschüler, die uns tatkräftig unterstützt haben.
Der Abiball wurde dann mit vielen Höhen und vor allem Tiefen aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Ich habe die Zeit genossen und hatte einen sehr schönen Abend.
Hätte ich trotzdem Zeit gehabt zu bloggen? Vielleicht. Aber ich habe einfach eine Pause gebraucht und das bloggen musste dran glauben.

Und jetzt zwischen Schule und Uni ( die Uni werde ich wahrscheinlich erst nächstes Semester besuchen, da ich bis jetzt keinen Platz bekommen habe) habe ich so viel Zeit, dass ich mir die Frage stelle: Was jetzt? Wie kann ich meine Zeit sinnvoll nutzen?
Nun ja. Nachdem ich jede erdenkliche Serie geschaut und mein SUB auf ein Minimum gesunken ist, fiel mir etwas ein. Ich hatte doch vor Eeeeeeewigkeiten mal einen Blog geführt und mehr oder weniger häufig etwas veröffentlicht. Vielleicht sollte ich das doch mal in Angriff nehmen.

Doch alles Anfang ist bekanntlich schwer. Ich bin also noch ein paar Wochen um meinen Blog herumgeschlichen und habe mich langsam wieder auf den neuesten Stand gebracht. Unglaublich wie viel sich in einem halben Jahr in der Bloggerwelt getan hat.
Ich habe erstmal meine früheren Lieblingsblogger durch geklappert und Stunden auf ihren Blogs verbracht.

Und jetzt sitze ich hier und überlege wie ich auf meinem Blog weiter machen soll. Alles ellenlang erklären? Oder doch den oben getippten Text löschen und aus heiterem Himmel einfach wieder anfangen und wieder Rezensionen, Neuerscheinungen und Neuzugänge posten?

Mal schauen. Ihr wisst jetzt jedenfalls, dass ich nicht ganz vom Erdboden verschluckt wurde.

Wie es jetzt weiter geht? Mal schauen. Bloggen möchte ich schon gerne. Nur diesmal mit einem Konzept und besser organisiert.

Ich hoffe ihr könnt mit diesem Post etwas anfangen und auch ein klitzekleines bisschen verstehen warum es hier so lange still war.


Küsschen




3 Kommentare

  1. Welcome back! :D Ich freue mich schon darauf, wieder mehr von dir zu lesen! :)

    Liebe Grüße, Hanna

    AntwortenLöschen